Im November 2019 wird die vom Feldenkraiszentrum Chava Shelhav organisierte 17. Ausbildung in der Feldenkrais Methode beginnen.
Seit 1984 hat Chava Shelhav, zusammen mit Karen Schmidt-Paas als Organisatorin, 16 Ausbildungen erfolgreich durchgeführt. Die pädagogische Leitung für das neue Training, Neuss 17, übernimmt nun Susanne Schönauer.
Seit 2012 ist sie als Trainerin in Ausbildungen in Vussem, Hamburg, Bad Tölz, Barcelona, Berlin, München, Frankfurt und Heidelberg tätig. In den Ausbildungen Neuss 15 und Neuss 16 wirkte sie als Co-Educational Director (ED) mit.
Mit ihrer vielfältigen Erfahrung als Trainerin und Co-ED, verbunden mit ihrer Qualifikation in der Child’Space Chava Shelhav Methode und ihrer Weiterbildung in Gruppendynamik, kommt eine sehr erfahrene und kompetente Trainerin als Educational Director in die Verantwortung für die neu beginnende Ausbildung.

Das Training

Das Ziel auch dieses Trainings-Programms ist es, eine vierjährige Ausbildung zu bieten, die gewährleistet, dass die Student*innen nach Abschluss fähig sind, Bewusstheit durch Bewegung und Funktionale Integration, auf so kompetente Art und Weise zu unterrichten, dass sie eine neue berufliche Laufbahn beginnen, bzw. ihrer bestehenden Tätigkeit eine erweiterte Basis geben können.
Den Wirkweisen und Hintergründen der Methode folgend, wird im Training immer, alle Aspekte integrierend, unterrichtet; die Theorie erschließt sich durch die eigene, praktische Bewegungserfahrung. So werden, einem Spiralcurriculum folgend, schon vom ersten Jahr an die Student*innen mit allen Elementen und Ebenen der Methode vertraut gemacht und von Jahr zu Jahr durch ihren Prozess tiefer in das Verstehen hinein wachsen.

Dieser Prozess ist grundlegend für das ganzheitliche Erfassen der Feldenkrais Methode. Das tatsächlich Beweglicherwerden auf vielen Ebenen ist die angenehme Folge der Auseinandersetzung mit eigenen Handlungs- und Denkmustern.
Susanne Schönauers großes Anliegen ist es, in diesem Training Bedingungen zu schaffen, in denen Student*innen, sich diesem Zugang öffnen können und Selbstbegegnung, Freude am Erkunden und Forschen, so wie das Lernen in Gemeinschaft erleben. Ihr und ihrem Team ist wichtig, eine sichere und angstfreie Atmosphäre zu schaffen, in der der individuelle Prozess unterstützt wird und persönliches Wachsen und Reifen möglich werden.
Mit ihrer klaren, strukturierten und wertschätzenden Unterrichtsweise unterstützt sie die Kompetenz der Student*innen, ihren eigenen Weg zu finden.
Susanne Schönauer wird in diesem Training an bewährte und mitentwickelte Unterrichtsqualitäten vorangegangener Trainings anknüpfen und neue Ideen einfließen lassen.

Das Team

Ein durch jahrelange Zusammenarbeit gewachsenes, persönlich engagiertes Team, wird mit ihr zusammenarbeiten. Wichtig ist ihr dabei der Austausch miteinander, das Zusammenwirken und das Wahren der Kontinuität im Curriculum, als auch die Begleitung der Student*innen in Ihrem Prozess.

Das sehr sorgfältig ausgewählte Team setzt sich aus international anerkannten und sehr erfahrenen Trainer*innen und Assistent*innen zusammen, unterstützt durch vier Training Practitioner mit 5 und mehr Jahren Berufserfahrung.
Durch diese intensive Zusammenarbeit kommt Susanne Schönauers Engagement für Nachwuchsförderung und -unterstützung zum Tragen.

Weitere Trainer*innen werden sein:
Ulrike Apel, Ilan Jacobson, Petra Koch, Steven Rosenholz, Chava Shelhav und Beatriz Walterspiel

Assisten*innen werden sein:
Cornelia Georgus, Rita Räderscheidt, Andreas Simon, Lena Stauber, Ulrike Worthmann
Training Practitioner werden sein:
Anastasia Arabatzi-Jacoby, Michael Klatte, Mirka Mauck, Inga Adameit-Paas, Wibke Weidenkamp

„Das Haus“

Das eigens für die Feldenkraisarbeit konzipierte Seminarhaus in der Eifel ist ein wunderbarer, in ruhiger und schöner Landschaft gelegener Ausbildungsort, nur 50 Minuten von Köln entfernt. Das Seminarhaus mit dem großen, fußbodenbeheizten, Gruppenraum lädt die Teilnehmer*innen während des Ausbildungssegmentes auch außerhalb der Unterrichtszeit ein, sich dort zu treffen, um einfach Zeit miteinander zu verbringen oder auch gemeinsam weiter zu lernen. Diese einmalige Bedingung fördert in besonderer Weise den Gruppenprozess und damit das persönliche Wachstum der Einzelnen.

Im Seminarhaus steht den Studierenden eine umfangreiche technische Einrichtung und alles an Arbeitsmaterial zur Verfügung, ebenso eine reichhaltige Bibliothek, u.a. mit den Video Aufzeichnungen der Ausbildung, die Moshe Feldenkrais in Amherst, USA, geleitet hat, Videos von Moshe Feldenkrais‘ Einzelstunden (FI), und Chava Shelhav’s Veröffentlichungen. Als einmalige Besonderheit gibt es einen Flügel, der für die Musiker*innen zur Nutzung bereit steht.

Organisiert wird die Ausbildung durch das Feldenkraiszentrum Chava Shelhav gGmH, dessen administrative Leitung Meike Haar inne hat.
Workshops in der Feldenkrais Methode werden mit Susanne Schönauer durch das Feldenkraiszentrum im April und Oktober 2019 angeboten. Sie sind offen für alle Interessent*innen zum Kennenlernen oder Vertiefen der Feldenkrais Methode, als auch zur Trainingsvorbereitung.

In Berlin findet zusätzlich am 25. Mai 2019 ein Workshop statt (Infos über Susanne Schönauer)

Weitere offenen Kurse, mit anderen Kolleg*innen, sind im Programm des Feldenkraiszentrums zu finden.

Bei Wunsch nach detaillierteren Informationen stehen für Antworten zur Verfügung:

Meike Haar:
Feldenkraiszentrum Chava Shelhav gGmbH
Kölner Str. 89/91, 40723 Hilden
www.feldenkraiszentrum.de
info@feldenkraiszentrum.de

Susanne Schönauer:
www.susanne-schoenauer.de
mail@susanne-schoenauer.de